Deutsch

Server sind zeitweilig nicht erreichbar

01.08.2014
TO Interviews: Chief Gamedesigner — Vladimir Kovtun

Wir machen mit der Reihe der Entwicklerinterviews weiter! Ihr habt schon einen Entwickler im letzten Interview kennengelernt. Heute ist unser Game-Designer Vladimir Kovtun dran. Er erzählt uns etwas über das, was er im Unternehmen macht und wie er zu dieser Arbeit gekommen ist. Hochinteressante Infos für alle, die auch davon träumen, irgendwann mal in der Spielindustrie zu arbeiten.

Stell dich bitte kurz vor und nenn uns deinen Aufgabenbereich bei Tanki Online.
Ich heiße Vladimir „VKSpaz” Kovtun und bin Lead Game Designer bei Tanki Online.

 Was sind die Aufgaben eines Game Designers?
Das ist eine schwierige Frage. Für mich sind Game Designer wie Clowns im Zirkus: Sie müssen universell einsetzbar sein. Sie müssen technische Dokumente schreiben, neuen Content wie In-Game-Items entwickeln, die Spielökonomie und das Balancing anpassen, Spielparameter bearbeiten, Spiel-Untersysteme schreiben und vieles mehr. Die Anforderungen an Game Designer sind die anspruchsvollsten der gesamten Industrie. Man muss Fähigkeiten aus den verschiedensten Bereichen vorweisen.

Wie bist du zu einem Job in der Games-Industrie gekommen?
Als Spielentwickler zu arbeiten war schon als Kind mein größter Traum. Ich habe es auch nie für unmöglich gehalten, dieses Ziel irgendwann zu erreichen. Bereits mit drei Jahren habe ich angefangen, Videospiele zu spielen. Als ich neun Jahre alt war, habe ich mir ständig neue Spiele für meine Schulfreunde ausgedacht, mit denen wir uns die Zeit vertrieben haben. Mit 14 war ich dann der Vorsitzende des Tischspiele-Clubs meiner Heimatstadt. Ich habe mich meinem Ziel quasi Schritt für Schritt genähert.
Ich wollte unbedingt Spiele entwickeln, also habe ich mir ständig neue Spiele ausgedacht und habe hierfür einfach das genommen, was mir zur Verfügung stand. Meistens war es nur einfaches Papier. Hatte ich nichts zur Hand, hab ich die Spielmechaniken in meinen Gedanken ausgearbeitet. Letztendlich habe ich es dann ins Team von Tanki Online geschafft – und habe somit die Möglichkeiten, meinen Traum vollends auszuleben.

Wie bist du ins Tanki Online Team gekommen?
Diese Geschichte ist ziemlich unspektakulär: Ich habe im Forum von einer freien Stelle erfahren, habe mich beworben und wurde angenommen.

Was macht Tanki Online so einzigartig?
Da gibt es viele Dinge – man kann nicht einfach ein oder zwei Faktoren herausstellen. Die Menschen hinter dem Spiel sind sehr wichtig – sowohl die Entwickler, als auch die Community. Ohne sie würde Tanki Online nicht existieren. Was Tanki Online weiterhin so einzigartig macht, ist die Grundeinstellung von AlternativaPlatform. Wir achten sehr darauf, dass unsere Spieler glücklich sind. Unser Ziel ist ein einfaches Arcade-Gameplay. Wenn aber ein erfahrener Spieler Tanki Online spielt, lassen sich schnell Taktik und Fähigkeiten erkennen.
Vieles macht Tanki Online zu etwas besonderem: Das 3D-Gameplay im Browser, die voneinander grundverschiedenen Waffensysteme, der schnelle Einstieg… Ich glaube, dass diese Details wichtig sind für das Spiel. Würde auch nur einer dieser Bestandteile fehlen, würde man es sofort merken.

Was glaubst du – wie wird der Free-to-play-Markt (F2P-Markt) in knapp fünf Jahren aussehen?
Der Markt wird sich verändern. Seit langem wird ein goldener Weg zwischen Free-to-play und Pay-to-play gesucht. Der richtige Mix dieser beiden Monetarisierungssysteme eröffnet einem als Game Designer ganz neue Möglichkeiten. Aber ganz ehrlich: Wir sollten nicht daran denken, wie der Markt in fünf Jahren aussieht, sondern wie wir seine Entwicklung mitgestalten können.

Kannst du Spielern einen Tipp geben, die auch gerne Teil der Spielindustrie werden wollen?
Ganz klar: Wenn ihr nur spielen wollt, dann werdet ihr nicht weit kommen. Ihr müsst das Verlangen haben zu verstehen, wie ein Spiel funktioniert: Was sich unter der Oberfläche befindet und warum die Entwickler bestimmte Entscheidungen getroffen haben.
Ihr schreibt gerne Spiel-Mods? Ihr wollt jede einzelne Funktion verstehen und könnt Tage mit der Analyse von Parametern und Memory-Werten verbringen? Dann seid ihr bereits auf dem richtigen Weg zu einer Traumkarriere in der Games-Industrie.

Wie viel Zeit verbringst du damit, dir andere Spiele anzusehen und sich mit ihnen vertraut zu machen? Machst du dies in deiner Freizeit oder auch während der Arbeitszeit?
Während der Arbeit hab ich keine Zeit dafür, höchstens in meiner Freizeit. Ich spiele vielleicht zwei bis drei Stunden am Tag – mehr nicht. Meine Familie und besonders meine Kinder haben hier klar den Vorrang.

Welche deiner Lieblingsmusiker oder Lieblingsbands würdest du als Soundtrack zum Tanki-Online-spielen empfehlen?
Wenn ich Tanki Online spiele, höre ich meistens die Band Finntroll. Ich mag ihre Mischung aus druckvoller Musik und perfekten Harmonien.

Wie verbringst du deine Freizeit, wenn du nicht an Tanki Online arbeitest?
Ich lese sehr viel, sowohl Fachliteratur als auch Romane. Ich sehe ständig nach, welche Bücher gerade neu erschienen sind. Ich gehe auch gern spazieren und spiele viel mit meinen Kindern. Außerdem arbeite ich nebenbei an einem eigenen kleinen Spiel – als Hobby!