Deutsch

Server sind zeitweilig nicht erreichbar

02.05.2014
“Tanki Online” Offline-Turnier in Ekaterinburg

Am 26. April fand das dritte “Tanki Online” Offline-Turnier statt. Diesmal in Ekaterinburg.
Dafür wurde ein Raum in einem Filmstudio ausgewählt, der so gut wie nie zuvor zu dem Event passte: hohe Decken, richtige Beleuchtung — die ganze Umgebung ähnelte extrem einem Panzer-Hangar.

5QO42suxcJs.jpg

VW4wqnt5LCU.jpg

Ca. 500 Menschen haben unser Turnier besucht. Momentan gilt es das größte Event in der Geschichte von “Tanki Online”.
Im Unterschied zu dem Turnier in Perm hatten wir die Kapazität wesentlich erweitert: in Perm gab es 120 Teilnehmer, in Ekaterinburg nahmen schon 240 Spieler teil.
Am nächsten Turnier könnten noch mehr Spieler teilnehmen.

IMG_5430.jpg

Bei diesem Turnier benötigten wir 40 PC’s in der Spielzone, 6 Computer PC’s in der Rennen-Zone und 40  PC’s für das Spiel außerhalb des Wettbewerbs.
Alle Computer hatten die gleiche Leistungsfähigkeit.

IMG_5594.jpg

Es war uns sehr wichtig, für eine sichere und störungsfreie Arbeit aller Geräte während des Spiels zu sorgen.
Deswegen fanden alle Schlachten auf einem der Testserver statt, der speziell fürs Turnier angelegt war.
Der Shop war leer, in der Garage hatte jeder Teilnehmer nur die Ausrüstung, die in dem Kampf erlaubt war.
Es war auch nicht möglich, das Passwort zu ändern.
Gewöhnliche Benutzer durften nicht die Schlachten erstellen, nur spezielle Benutzer mit entsprechenden Rechten.
Jeder Spieler hatte den maximalen Rang und die Ausrüstung M3 zur Verfügung.

WDZo7-KHegc.jpg

Außer der Teilnahme am Turnier, hatten die Besucher weitere Möglichkeiten um sich zu beschäftigen, z.B. konnten sie sich bei einem Rennen versuchen.
Speziell dafür wurde eine Karte entwickelt und eine Farbe mit dem 100%igem Schutz gegen allen Waffen.
Die Spieler konnten zwar schießen, damit sie den Gegner von dem Laufbann schmeißen, jedoch nicht vernichten.
Gewinner wurde dann die Person, die als erste die Ziellinie überquert hatte.
Alle Teilnehmer erhielten dann Geschenke und Souveniers, und die Gewinner hatten sogar Kristalle für ihr Spiel erhalten.
Außerdem gab es auf der Bühne zahlreiche Miniwettbewerbe und die Entwickler haben auf die Fragen der Spieler Antworten gegeben.

tankivekb-78-of-80.jpg

IMG_5558.jpg

Um den Ruf des besten Panzerfahreres von Ekaterinburg und für den Hauptpreis hatten diesmal 240 Spieler gekämpft.

Erst die Vorentscheidungsrunden – jeweils 6 in der roten und blauen Spielzone. Danach wurden die Teilnehmer für 2 Halbfinalschlachten ausgewählt.

Und nur die 20 Besten haben an der finalen Schlacht teilgenommen.

Das Finale war ziemlich dramatisch. Bis zum Ende der Schlacht war nicht klar, wer gewinnt. Und, schließlich, wurden die Plätze wie folgt eingeteilt.

Den dritten Platz hat 15-jähriger Sergei Belikov genommen.
Obwohl er sich zuerst nicht unter den ersten gekämpft hat, erlaubte ihn eine intelligente Änderung der Taktik, sich den dritten Platz auf dem Podium sichern.

Der zweite Platz gehört Aleksandr Kursanin (14), der seit 3 Jahre Tanki spielt.
Er meint, dass seine Erfahrung und Geschicklichkeit ihm den zweiten Platz gebracht haben.

Und, schließlich, der absolute Gewinner des Turniers ist Valery Korotaev.
Trotz seiner starken Präsenz in der gesamten Meisterschaft, wurde aber seine führende Position ständig von den Gegnern bedroht.
Am Ende überwand er seine Konkurrenten durch starke Stellungsspiel und einen kühnen Schachzug – eine komplette Änderung der Ausrüstung.
Valery ist Mitglied von “Mix”, eines der besten Clans in TO.

mqCZxwKnWBw.jpg

Die Finalisten haben die traditionellen Preise für die “Tanki Online” Offline- Turniere, erhalten.
30 000 Rubel (ca 560 €) für den ersten Platz, 20 000 (ca 370 €) für den zweiten Platz und 10 000 (ca 180 €) für den dritten Platz.
Und die Entwickler haben eine weitere wertvolle Erfahrung für solche Großveranstaltungen gesammelt.

Hier könnt Ihr Euch ein kurzes Video über das “Tanki Online”- Turnier in Ekaterinburg anschauen.